Cookie Policy

Cookies

Vielen Dank, dass Sie uns mit der Annahme der Cookies unterstützen – so garantieren wir Ihnen ein maßgeschneidertes Erlebnis auf unserer Website.

Sie möchten die Wahl der gesetzten Cookies anpassen? Mit dem Klick auf den Button rufen Sie ganz einfach Ihre Cookie-Einstellungen wieder auf.

Cookie Einstellungen bearbeiten

 

 

Unsere Cookie Policy

In dieser Cookie Policy zeigen wir auf, wie die Wiener Zeitung GmbH, 1030 Wien, Media Quarter Marx 3.3, Maria-Jacobi-Gasse 1, Cookies auf ihrer Webseite wienerzeitungmediengruppe.at einsetzt. Für Fragen zum Einsatz von Cookies stehen wir Ihnen gerne per E-Mail an office@wienerzeitung.at zur Verfügung.

Wie setzt die Wiener Zeitung GmbH Cookies ein?

Grundsätzlich können Cookies in technisch erforderliche und technisch nicht erforderliche Cookies eingeteilt werden. Technisch erforderliche Cookies sind jene, ohne die eine Webseite beispielsweise nicht ordnungsgemäß funktionieren kann, weil sie beispielsweise die Anordnung und den Aufbau der Webseite unterstützen.

Für den Einsatz von technisch erforderlichen (essenziellen) Cookies ist keine Zustimmung des Webseitenbesuchers erforderlich.

Bei technisch nicht erforderlichen Cookies geht es um Cookies, die andere Zwecke verfolgen sollen. Ein technisch nicht erforderliches Cookie ermöglicht es beispielsweise, das Endgerät des Webseitenbesuchers wiederzuerkennen und ihm auf Drittanbieterwebseiten Werbung zu präsentieren oder es kann mit Hilfe eines technisch nicht erforderlichen Cookies gemessen werden, wie oft Webseitenbesucher eine gewisse Webseitenrubrik besucht haben. Durch technisch nicht erforderliche Cookies kann beispielsweise zielgruppenorientierte Werbung auf anderen Webseiten präsentiert werden, die Sitzungsdauer, die Absprungrate oder die Klickrate gemessen werden.

Der Einsatz technisch nicht erforderlicher Cookies ermöglicht die Weiterentwicklung der Webseite sowie die Präsentation zielgruppenorientierter Werbung.

Wie kommen technisch nicht erforderliche Cookies zum Einsatz?

Technisch nicht erforderliche Cookies kommen nur dann zum Einsatz, wenn der Webseitenbesucher seine Zustimmung zu Analyse- und Werbe-Cookies erteilt hat. Eine Zustimmung wird erteilt, indem der Button „Alle akzeptieren“ angeklickt wird. Um nur einzelnen Cookie-Kategorien zuzustimmen, ist die Auswahl der Kategorie und der Button „Speichern“ auszuwählen. Die Zustimmung des Webseitenbesuchers bezieht sich auch auf eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten in den USA. Nach einer Entscheidung des EuGH entspricht das Datenschutzniveau in den USA nicht jenem innerhalb der Europäischen Union.

Sofern keine Zustimmung zu technisch nicht erforderlichen Analyse- und Werbe-Cookies erteilt werden soll, ist die Auswahl „nur essenzielle Cookies akzeptieren“ zu treffen.

In der Auflistung zu den einzelnen Cookies finden sich bei den technisch nicht erforderlichen Cookies Schieberegler.

Was ist die rechtliche Grundlage für Analyse- und Werbe-Cookies?

Rechtsgrundlage für die Verwendung von Analyse-Cookies und Werbe-Cookies ist die Zustimmung des Webseitenbesuchers. Wird keine Zustimmung zu diesen Cookie Kategorien erteilt, kommt es zu keiner Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit diesen Cookies.

Wie kann eine erteilte Zustimmung revidiert werden?

Es besteht die Möglichkeit, eine erteilte Zustimmung zu widerrufen. Ein Widerruf erfolgt, indem unter „Cookie Einstellungen bearbeiten“, die Schieberegler deaktiviert („Aus“) werden.

Was passiert im Falle einer Zustimmung zu technisch nicht erforderlichen Cookies?

Wird die Zustimmung erteilt, wird ein sogenannter Tracking-Code ausgeführt, der mehrere Cookies im Browser des Endgeräts des Webseitenbesuchers absetzt. Durch diese Cookies werden die Aktivitäten des Webseitenbesuchers auf der Webseite ermittelt. Beispielsweise wird durch ein Session-Cookie ermittelt, wie lange sich ein Webseitenbesucher auf der Webseite befindet, durch Wiedererkennungs-Cookies wird ermittelt, ob es sich beim Webseitenbesucher um einen neuen Webseitenbesucher handelt. Mit Hilfe eines Cookies, das eine Wiedererkennung ermöglicht, können in der Folge auch auf einer Webseite eines Drittanbieters Werbeanzeigen ausgespielt werden.

Welche Daten werden verarbeitet?

Im Falle einer erteilten Zustimmung werden die IP-Adresse in anonymisierter Form, technische Informationen zum Browser, zum Endgerät und zur Bildschirmauflösung, die aufgerufene Seite, aufgerufene Inhalte, Verweildauer, Klick- und Scroll-Verhalten sowie die Quelle, über die Webseitenbesucher auf die Webseite gelangt sind, und demografische Daten verarbeitet.

Wird eine Zustimmung zu Werbe-Cookies erteilt, werden Daten zum Endgerät des Webseitenbesuchers sowie die IP-Adresse in anonymisierter Form verarbeitet. Analyse-Cookies werden teilweise nach dem Besuch der Webseite für werbliche Aktivitäten auf anderen Kanälen weiterverwendet.

Eine Weiterverwendung erfolgt nur dann, wenn der Webseitenbesucher eine Zustimmung zu Werbe-Cookies im Cookie-Banner erteilt hat. Das bedeutet, dass aufgrund der mit Hilfe der Cookies gespeicherten Information eine Wiedererkennung stattfindet und in der Folge auf Google-Webseiten Werbeanzeigen für Dienstleistungen von www.contentagenturaustria.at ausgespielt werden.

Die Sammlung von demografischen Daten erfolgt über Daten, die bei der technischen Kommunikation zwischen dem Server und dem Client ausgetauscht werden. Über Textdateien, die im Endgerät des Webseitenbesuchers gespeichert werden, werden Informationen zum Geschlecht und zu den Interessen registriert und gespeichert.

Demografische Daten sind beispielsweise das Alter, das Geschlecht sowie Interessen des Webseitenbesuchers, die Sprache des Webseitenbesuchers oder eine Länderzuordnung. Diese Daten werden erhoben, um Einblicke in die Zielgruppe einer Webseite zu erhalten oder um auf Basis der Ergebnisse eine erdachte Personengruppe als Zielgruppe zu definieren.

Der Zweck der Verarbeitung von demografischen Daten liegt in der Ausrichtung des Angebotes auf die jeweilige Zielgruppe, die Geschäftsanalyse sowie Leistungsberichte.

Wie lange werden Daten gespeichert?

Die mit Hilfe der Analyse-Cookies und Werbe-Cookies verarbeiteten Daten werden sechs Monate lang gespeichert. Danach erfolgt die Löschung und werden Webseitenbesucher neuerlich ersucht, Cookies zu akzeptieren.

Die aufgrund einer erteilten Zustimmung zu Werbe-Cookies ausgespielte Werbung kann auf Drittanbieter-Webseiten auch noch nach einem Zeitraum von sechs Monaten für die Dauer von 24 Monaten angezeigt bzw. präsentiert werden, selbst wenn zwischenzeitlich auf der Webseite www.contentagenturaustria.at die Zustimmung zu Werbe-Cookies bereits widerrufen wurde.

Sofern der Webseitenbesucher zielgruppenorientierte bzw. personalisierte Werbeanzeigen auf Drittanbieter-Webseiten vermeiden möchte, sollte ein Werbe-Blocker („AdBlock“) genutzt werden.

Was versteht man unter „Profiling“?

Beim Einsatz von technisch nicht erforderlichen Cookies kann es zu Profiling kommen. Unter Profiling versteht man die automatisierte Auswertung personenbezogener Daten hinsichtlich bestimmter persönlicher Aspekte des Betroffenen, insbesondere zur Analyse und Prognose der Arbeitsleistung, der wirtschaftlichen Lage, der Gesundheit, der persönlichen Vorlieben und Interessen, der Zuverlässigkeit, des Aufenthaltsortes oder des Ortswechsel.

Profiling wird oft genutzt, um Prognosen über Menschen zu treffen, indem Daten aus unterschiedlichen Quellen verwendet werden, um anhand von Eigenschaften anderer, aber statistisch ähnlicher Personen Schlüsse über eine Person abzuleiten.

Da Daten im Internet verfügbar sind und technisch Zusammenhänge und Verbindungen hergestellt werden können, lassen sich persönliche Aspekte oder das Verhalten von Personen sowie deren Interessen und Gewohnheiten feststellen, analysieren und prognostizieren.

Profiling-Maßnahmen können für eine Organisation von erheblichem Nutzen sein, weil eine Steigerung der Effizienz und eine Einsparung von Ressourcen stattfindet. Anwendungsbereiche von Profiling-Maßnahmen sind etwa die bessere Segmentierung von Märkten sowie die gezielte Abstimmung von Dienstleistungen und Produkten auf die individuellen Bedürfnisse der Bevölkerung.

In Bezug auf die Analyse der Webseiten und der Nutzung von Marketing-Services von Drittanbietern kann es zu Profiling-Aktivitäten kommen. Webseitenbesucher sind nicht verpflichtet, Daten für Profiling-Zwecke zur Verfügung zu stellen.

Von Profiling-Maßnahmen betroffenen Personen kommt ein jederzeit ausübbares Widerspruchsrecht gegen diese Verarbeitung zu. Profiling zu Werbezwecken kann ohne Angabe von Gründen abgelehnt werden.

Profiling-Maßnahmen werden von der Wiener Zeitung GmbH nur dann durchgeführt, wenn der Betroffene eine ausdrückliche Einwilligung zu Profiling-Maßnahmen erteilt hat, wie beispielsweise zu Werbeanzeigen aufgrund von automationsunterstützt erstellten Nutzerprofilen.

Die zur Profilerstellung verwendeten Datenkategorien beruhen zumeist auf dem Klickverhalten des Webseitenbesuchers auf Webseiten (daraus können Vorlieben und Interessen abgeleitet werden), dem Auslesen von Informationen aus im Endgerät gespeicherten Dateien und der IP-Adresse des Webseitenbesuchers.

Einsatz von Google Analytics bzw. Services von Google (Google Tag Manager)

Einige technisch nicht erforderliche Cookies stammen vom Webseitenanalyse-Dienstleister Google mit Sitz in den Vereinigten Staaten (Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA). Nach der Judikatur des EuGH bieten die USA kein adäquates Datenschutzniveau. Informationen zum Datenschutz des Webanalyse-Dienstleisters können auf der Webseite des Unternehmens abgerufen werden (https://policies.google.com/privacy).

Beim Einsatz von Google Services wird Profiling durchgeführt. Betroffenen kommt ein Widerspruchsrecht gegen Profiling-Aktivitäten zu.

Die im Falle einer Zustimmung gesetzten Cookies des Webseitenanalyse-Dienstleisters generieren eine anonyme Kennung, die eine Wiedererkennung des Webseitenbesuchers bei nachfolgenden Webseitenaufrufen ermöglicht. Die aufgezeichneten Daten werden zusammen mit der anonymen Kennung gespeichert, wodurch eine Auswertung von Nutzerprofilen ermöglicht wird.

Beim Einsatz der Cookies des Dienstleisters ist eine Anonymisierung der IP-Adresse aktiviert. Dadurch sind Rückschlüsse auf die Identität des Webseitenbesuchers ausgeschlossen.

Im Falle von Werbeanzeigen auf Drittanbieterwebseiten erfolgt personalisierte Werbung aufgrund der Zustimmung des Webseitenbesuchers zu Werbe-Cookies bzw. dadurch, dass im Endgerät des Webseitenbesuchers Dateien abgespeichert werden, aus denen Informationen ausgelesen werden können. Dadurch können früher aufgerufene Webseiten abgeleitet werden und kann gezielt Werbung für diese Webseiten auf anderen Webseiten ausgespielt werden. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten (IP-Adresse in gekürzter bzw. anonymisierter Form, Daten zum Endgerät des Webseitenbesuchers) erfolgt dabei in einer Form, die keine Rückschlüsse auf die Identität der natürlichen Person zulässt.

Der Erhalt dieser Werbeanzeigen auf Webseiten von Drittanbietern kann dadurch verhindert werden, dass Webseitenbesucher in ihren Endgeräten entsprechende Einstellungen treffen, die eine Unterdrückung von Cookies von Drittanbietern bewirken.

Welche Rechte kommen Betroffenen zu?

Von der Verarbeitung personenbezogener Daten Betroffenen kommen folgende Rechte zu:

Recht auf Auskunft,

Recht auf Löschung,

Recht auf Berichtigung,

Recht auf Datenübertragung,

Recht auf eine Einschränkung der Verarbeitung,

Widerruf einer erteilten Zustimmung,

Widerspruch gegen die Verarbeitung,

Widerspruch gegen die Verarbeitung zu Werbezwecken,

Widerspruch gegen die und Einschränkung der Verarbeitung sowie ein

Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde.

Bei der Verwendung von Cookies ist aufgrund der verarbeiteten Daten (z.B. IP-Adresse in anonymisierter Form) im Regelfall keine Zuordnung zur Identität des Webseitenbesuchers möglich, weshalb einem Betroffenenbegehren nicht oder nur eingeschränkt nachgekommen werden kann.

Der Cookie-Banner enthält eine aktuelle Auflistung der Cookies, die auf der Webseite zum Einsatz gelangen. Mit Hilfe von Schiebereglern („Aus“) kann eine allenfalls erteilte Zustimmung widerrufen werden.

Diese Cookie Policy wird erforderlichenfalls überarbeitet. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten unterliegt der jeweils aktuellen Version der Policy. Die vorliegende Cookie Policy wurde letztmalig im September 2020 aktualisiert.

Weitere Hinweise zum Datenschutz können der Datenschutzerklärung entnommen werden.